Wiener Osterkonzert 2015
im Stephansdom

 

 

Bach Consort Wien
Rubén Dubrovsky, Leitung

Vivica Genaux

Wiener Kammerchor
Michael Grohotolsky, Einstudierung

 

Programm

Kyrie - RV 587, Nisi Dominus - RV 608, Credo - RV 591,
Sum In Medio Tempestatum - RV 632, Et In Terra Pax - RV 588,
In Turbato Mare Irato - RV 627

 

 

 

Hommage à Antonio Vivaldi - Musica sacra

 

Antonio Vivaldi, einer der bis heute wichtigsten Großmeister des Hochbarock, starb 63-jährig am 28. Juli 1741 in Wien, nur zehn Monate nach seiner Ankunft in der ehrwürdigen Hauptstadt des Habsburgerreiches.

Doch was wäre gewesen, wenn die Ereignisse an einer der unzähligen Weggabelungen seines Lebens eine andere Richtung eingeschlagen hätten?  Was, wenn im Jahr 1715 der 37-jährige „prete rosso“, der rothaarige Priester Antonio Vivaldi Domkapellmeister an St. Stephan geworden wäre?

Welch venezianische Pracht hätte im Zentrum der habsburgischen Macht Einzug gehalten? Tauchen Sie mit uns in ein Glanzstück sakraler Repräsentationskunst, wie es so vielleicht stattgefunden haben könnte – wäre alles ganz, ganz anders gekommen.


Antonio Vivaldi - Semper mesta, sconsolata; Vivica Genaux, Bach Consort Wien

Antonio Vivaldi - In Turbato Mare Irato (RV 627); Vivica Genaux, Bach Consort Wien

Antonio Vivaldi - In Turbato Mare Irato - Alleluia; Vivica Genaux, Bach Consort Wien


Ausstrahlung in Radio und TV

Aufzeichnung vom 25. März 2015

 

Radio Ö1 - Palmsonntag, 29.03.2015 um 19:30 Uhr
ORF 2 - Ostersonntag, 05.04.2015 um 09:05 Uhr - Link zum Videostream in der ORF TVthek
ORF III - Ostersonntag, 05.04.2015, 20:15 Uhr
3sat - Ostermontag, 06.04.2015 um 11:05 Uhr - Link zum Videostream in der 3sat Mediathek

 

Das Wiener Osterkonzert 2015 - Hommage à Antonio Vivaldi - erscheint im Herbst dieses Jahres auf CD. Die DVD zum Wiener Osterkonzert 2014 - Claudio Monteverdi, Selva morale e spirituale - ist im ORF-Shop und ausgewählten Fachhandel erhältlich.


Das Wiener Osterkonzert 2015 im Stephansdom
steht unter dem Ehrenschutz von

 

Dr. Andreas Mailath-Pokorny

Foto: Peter Rigaud

Foto: Peter Rigaud

„Nach einer sehr erfolgreichen Premiere des Bach Consort Wien im Vorjahr im Wiener Stephansdom, stellt das Ensemble auch dieses Jahr zuOstern der Stadt seine künstlerische Kompetenz als Barockensemble unter Beweis - hierfür gibt es keine bessere Kulisse als den Wiener Stephansdom.
Ich wünsche allen BesucherInnen und Mitwirkenden einen inspirierenden Konzertabend und hoffe, dass der Verkauf der DVD-Edition des Osterkonzerts möglichst viel Geld für die Erhaltung des Wiener Wahrzeichens einspielt!"

Dr. Andreas Mailath-Pokorny
amtsführender Stadtrat für Kultur und Wissenschaft in Wien

 
 

Das Wiener Osterkonzert 2015 wird ermöglicht durch die Unterstützung des Wiener Städtischen Versicherungsvereins und der Wiener Städtischen Versicherung.


„Wir pflegen die Tradition der Kulturförderung wie auch die Verbindungen zur Kirche seit nunmehr 190 Jahren. Ich freue mich, dass sich dieses Engagement mit der Unterstützung des Osterkonzerts verbinden lässt. Ich bin überzeugt davon, dass zahlreiche Besucherinnen und Besucher einen ganz besonderen Abend im Stephansdom verbringen werden.“

Dr. Günter Geyer
Vorstandsvorsitzender Wiener Städtische Wechselseitiger Versicherungsverein


„Der Auftritt des Bach Consort im Stephansdom ist ein großes Kulturereignis für die Stadt sowie für die Wienerinnen und Wiener. Es ist daher selbstverständlich, dass die Wiener Städtische unterstützend dazu beiträgt, den Besuch dieses musikalischen wie auch spirituellen Ereignis einem breiten Publikum zu ermöglichen.“

Mag. Robert Lasshofer
Generaldirektor Wiener Städtische Versicherung AG


Mit freundlicher Unterstützung von Le Méridien Wien, Bezirk Wien Innere Stadt und

 
 

sowie des Sofitel Vienna Stephansdom - für die Drehgenehmigung zur Panorama TV-Aufnahme des Stephansdom Wien